Tagesstrukturierendes Angebot (TSA)

Das Tagesstrukturierende Angebot ist durch die großzügige Zuwendung der „Ingrid-Bischoff-Stiftung“ überwiegend spendenfinanziert.

Was ist das „Tagesstrukturierende Angebot (TSA)“ ?

  • ein stark individualisiertes, kleingruppen- und erlebnisorientiertes Angebot
  • ein verbindlicher pädagogischer Bestandteil der stationären Betreuung
  • eine feste Tagesstruktur von Montag bis Freitag von 9°°- 13°° Uhr (Kernzeiten)
  • Ort: Ladenwohnung Nogatstr. 7 und die Holzwerkstatt im Keller (Seitenflügel)
  • Durchführende:
  • Durchführende: ein Erzieher mit handwerklicher Ausbildung und eine Bekleidungstechnikerin (MA) und Damenschneiderin mit Ausbildereignung

Welche ZIELE verfolgen wir ?

  • jungen Menschen einen Zugang zu ihrem individuellen Lern- und Leistungsvermögen anzubieten;
  • allen Erscheinungsformen der Schuldistanz entgegenzuwirken;
  • Reintegration in die Regelschule zu prüfen oder individuelle Hilfestellung beim Übergang Schule / Beruf zu bieten

Welche ZIELGRUPPE sprechen wir an ?

BewohnerInnen der stationären Jugendhilfeangebote von Aktion´70 e.V., die die Schule nicht regelmäßig besuchen bzw. keinen Schul- oder Ausbildungsplatz haben.

Das „TSA“ ist ein fester Bestandteil der Sozialpädagogischen Perspektivklärung im Rahmen der Krisenunterbringung.


Welche METHODEN werden angewendet ?

  •  Einzelarbeit (z.B. Hilfe beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen)
  • handwerkliche, kreative und gruppenpädagogische Angebote
  • sportliche Angebote (Klettern, Badminton etc.)
  • Kooperation mit Betrieben im Sozialraum (z.B. Näh- und Werkstudio in Neukölln)
  • Kooperation mit Beratungsangeboten im Sozialraum (insbesondere 13plus, Jugendberufshilfe, Jugendberatungshaus und Schulsozialarbeit)