Neukölln

Aktion´70 ist seit über 20 Jahren ein fester Bestandteil der stationären Jugendhilfe im Bezirk Neukölln und hat eine verlässliche Zusammenarbeit mit dem Jugendamt etabliert. Zur Zeit bietet der Träger etwa 40 Wohnplätze im Bezirk an, die sich auf mehrere Wohnprojekte mit differenzierten Angeboten verteilen:

Die Kriseneinrichtung für Kinder und Jugendliche Nogat´7 ist seit 1997 die regionale Clearing- und Inobhutnahmeeinrichtung für Jungen und Mädchen ab 12 Jahren..

Das Angebot Bett auf Zeit richtet sich mit einem niedrigschwelligen Betreuungsansatz an junge Menschen, die von Obdachlosigkeit bedroht sind.

Sprungbrett ist eine Clearingangebot für junge Menschen, die hoch auffällig agieren.

Das Betreute Einzelwohnen Neukölln wendet sich an Jugendliche, die nicht mehr die Möglichkeit haben, in familiären Zusammenhängen zu leben.

Das Jungenwohnprojekt Neukölln ist eine Einrichtung, die Jugendwohngemeinschaft und Betreutes Einzelwohnen miteinander kombiniert.

Aktion´70 arbeitet aktiv in Gremien und Arbeitskreisen des Bezirkes Neukölln mit. Dort sehen wir unsere Aufgabe darin, den sich ändernden Bedarfen in der Jugendhilfe Rechnung zu tragen und entsprechend differenzierte Hilfeangebote anzuregen und kontinuierlich weiter zu entwickeln.